Persönliches

Andreas Wittrock

Geboren bin ich am 3. Juni 1955 in Hameln, seit 1986 mit meiner Frau Anke verheiratet. Zusammen haben wir vier wunderbare, erwachsene Kinder und sind seit kurzem stolze Großeltern.

Seit meiner Geburt lebe ich gerne in Aerzen. Nach meiner Schulzeit (Fachhochschulreife) habe ich die „klassische“ Verwaltungsausbildung in Aerzen als Verwaltungsangestellter absolviert. 1979 und 1983 die Angestelltenlehrgänge I und II an der Fachhochschule für Verwaltung und Wirtschaft in Hannover (heute Niedersächsisches Studieninstitut) erfolgreich besucht und die entsprechenden Prüfungen abgelegt. Haupteinsatzgebiet in der Verwaltung war das Hauptamt.

Erstmalig bin ich am 16. November 2006 einstimmig als Erster Gemeinderat für die Dauer von acht Jahren gewählt worden. Meine Wiederwahl erfolgte dann am 24. Juli 2014, wieder einstimmig und für die Dauer von weiteren acht Jahren. Seit nunmehr über 12 Jahren in dieser Funktion als allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters trage ich die Verantwortung in den Bereichen Kindergärten und Schulen, Sportstätten, Personal, Ordnung- und Einwohnerwesen, Standesamt, Kultur- und Jugendarbeit. Ich betreue, begleite und berate die fünf Ortsräte der Ortschaften Aerzen, Groß Berkel, Dehmkerbrock, Grupenhagen und Reher.

Früher habe ich noch aktiv Fußball gespielt und im MTSV Aerzen 04 geturnt. Ehrenamtlich bin ich seit 1969 im Sport tätig. Begonnen habe ich nach Fertigstellung der Hummetalsporthalle als Betreuer beim Kinderturnen. 1972 wurde ich Schiedsrichter und pfiff bis 1990 Spiele in der damaligen höchsten deutschen Amateurklasse, der Oberliga Nord, in der seinerzeit u. a. Preußen Hameln 07, TuS Hessisch Oldendorf und die Spielvereinigung Bad Pyrmont spielten. Zudem war ich vier Jahre lang in einem Schiedsrichtergespann der ersten und zweiten Bundesliga aktiv. Während meiner aktiven Schiedsrichterlaufbahn war ich im Fußballkreis Hameln-Pyrmont für die Schiedsrichteraus- und -fortbildung zuständig. Nach meiner aktiven Schiedsrichterlaufbahn war ich für zwei Jahre Vorsitzender des Schiedsrichterausschusses, bevor ich 1992 Vorsitzender des Kreisfußballverbandes wurde, dem ich seither vorstehe.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.