Meldungen

Impression aus Reher

Reher ist die letzte Station meiner Wahlauftritte in der Ortschaft, zu der ja Grießem und Reinerbeck gehören, die ich bereits am 29. April und am 13. Mai besucht habe.

Impression aus Reinerbeck

Nach meinem Dorfsparziergang in Reine, am 3. April, besuche ich nun Reinerbeck, zu dem auch Reine gehört. Reinerbeck hat viele schöne Ecken und Schauplätze, die sich lohnen, entsprechend wahrgenommen zu werden. Mein Bildausschnitt von Reinerbeck soll diesen Eindruck bestätigen.

Auf dem Markt

Am Freitag kaufe ich nicht nur auf dem Aerzener Wochenmarkt ein. Interessierte Einwohnerinnen und Einwohner haben wieder die Möglichkeit, mich persönlich anzusprechen.

Mühle in Multhöpen

Ziel meines Wahlauftritts am 9. Mai 2019 ist der schöne Bergort Multhöpen. Wahrzeichen des Ortes ist die Bockswindmühle. Diese schöne Mühle ziert auch mein Foto, das ich für die Einwohnerinnen und Einwohner aufgenommen habe.

Die achte Station auf meiner Tour durch alle Ortsteile des Flecken Aerzen unter dem Motto "Auf ein Wort - ich komme in Ihren Ort" ist Dehmke. Dieser Ort ist liegt in einem langgestreckten Tal. Von den umliegenden Hügeln aus bietet sich ein sehr schöner Blick auf den Ort, wie das Foto zum Ausdruck bringt.

Impression aus Egge

Am 3. Mai fahre ich nach Egge. Der Ort ist sehr schön gelegen und zu ihm gehören auch die "Ortssplitter" Boldenkoven, Flakenholz und Schevelstein. In diesem Ortsteil unserer Gemeinde befinden sich noch einige gut erhaltene Steinplattenzäune, die beim Durchfahren der genannten Ortssplitter zu erkennen sind, allerdings dabei sicherlich wenig Beachtung finden. Deshalb lohnen sich Spaziergänge durch den Ruh-Wald in Flakenholz in Richtung Schevelstein. Dann läuft man automatisch auf die Einfriedungen zu.

Blick vom Dorgfgemeinschaftshaus aus auf Grießem

Am 29. April 2019, 18.00 Uhr, besuche ich die Grießemer Einwohnerinnen und Einwohner. Sie wohnen im westlichen Ortsteil unseres Gemeindegebietes und grenzen an NRW und Bad Pyrmont an. Grießem beherbergt eine Besonderheit, den sog. Pferdebrunnen. Die Grießmer Einwohnerinnen und Einwohner kennen ihn. Er liegt versteckt und ist nicht so ohne weiteres aufzusuchen. Das finde ich auch gut, denn sonst würde dieses Naturereignis bestimmt bald keines mehr sein.

Der Aerzener Wochenmarkt ist vielen Besuchern ein wichtiger Ort um regionale Produkte, wie Eier, Obst, Gemüse und Käse, Fisch und Wurstwaren, Geflügel und Orientalisches einkaufen zu können. Er ist aber genauso Treffpunkt, um sich auszutauschen, nette Menschen zu treffen und in Ruhe an den Ständen Kaffee, Kuchen und Bratwurst zu genießen.

Nach meinem Besuch des Osterfeuers am Ostersamstag findet in Grupenhagen mein nächster Wahlauftritt statt. Darauf freue ich mich deshalb ganz besonders, weil meine Mutter aus Grupenhagen stammte, und ich früher als Kind ganz oft dort bei meinen Verwandten zu Besuch war und heute auch noch öfters meine Cousine und ihre Familie besuche.

Am gestrigen Mittwoch war ich auf Wahlkampftour in Königsförde. Hier konnte ich netten Menschen begegnen und hatte anregende Gespräche. Das Foto zeigt ein idyllisches Postkartenmotiv aus Königsförde.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.